ZAHNARZTPRAXIS


Zoran Galetic

Bild "Behandlungen:Karieszahn.jpg"Auftretende kariöse Schäden können sich sehr schnell in Richtung des Zahnnervs entwickeln und ihn unwiederruflich schädigen. In diesen Fällen muss eine Wurzelkanalbehandlung eingeleitet werden. Diese dient den bestehenden Zahn in seiner Funktion zu erhalten. In manchen Fällen ist eine Entfernung des entzündeten Gewebes an der Wurzelspitze durch den Wurzelkanal nicht möglich. Hier ist dann eine  Wurzelspitzenresektion, d.h. eine chirurgische Entfernung der Wurzelspitze, notwendig. Eine Wurzelspitzenresektion ist der letzte Versuch den betroffenen Zahn zu erhalten.

Bild "Behandlungen:Goldinlay.jpg"Eine Füllungstherapie ist angebracht, falls kleinere Zahndefekte auftreten, die mit konventionellen Kompositfüllungen versorgt werden. Sind die Zahndefekte größer und Kompositfüllungen nicht mehr für eine ausreichende Stabilität geeignet, so werden Goldinlays- oder Keramikinlays als minimalinvasive Versorgungen empfohlen. Die Keramikinlays zeichnen sich durch hervorragende Biokompatibilität und Festigkeit aus. Diese zahnfarbenden, laborgefertigten Einlagefüllungen erzielen ähnliche physikalische Eigenschaften, wie die eines natürlichen Zahnes. Sowohl Gold- als auch Keramikinlays sind extrem stabil, langlebig und verfärben sich nicht.

Bild "Behandlungen:Parozahn.jpg"Die häufgsten Zahnverluste sind heute nicht mehr durch Karies bedingt, sondern durch Zahnfleischerkrankungen. Man schätzt das ca. 80 Prozent der Zahnverluste durch verschiedene Formen der Zahnfleischerkrankung verursacht werden.Erste Anzeichen sind vermehrtes Zahnfleischbluten beim Zähneputzen, Rückgang und Rötung des Zahnfleischs und Mundgeruch.Bei einer fortgeschrittenen Erkrankung (Paradontitis) kommt es zum Knochenabbau. Diese Form der Erkrankung wird oft von den Patienten nicht erkannt, da keine Schmerzen auftreten.Eine gute häusliche Zahnpflege und die regelmäßige Professionelle Reinigung der Zähne reduzieren das Risiko einer Paradontitis. Ist dagegen der Knochenabbau bereits fortgeschritten und sind unter Umständen bereits einzelne Zähne gelockert, so ist eine Paradontitistherapie notwendig, wo die Zahnfleischtaschen durch den Zahnarzt behandelt werden.

Bild "Behandlungen:zurueck.png"